Wir dürfen wieder rudern!

Wie schon Anfang der Woche angekündigt, ist ab sofort das Rudern und Paddeln  auch wieder in Mannschaftsbooten erlaubt.

Darauf mussten wir alle lange warten.

Wir danken allen für die Geduld und Disziplin.

Da die Gefahr von wieder steigenden Inzidenzwerten natürlich weiter existent ist, gelten die bestehenden Hygieneregeln weiter:

• Abstand und Maskenpflicht außerhalb des Boote und im Haus, bitte achtet
  darauf, dass nicht mehrere Boote gleichzeitig am Steg sind

• Bei Betreten des Hauses ist eine Registrierung über die Luca-App notwendig.

Die QR-Codes hängen an allen Eingängen. Wer keine App auf sein Smartphone laden kann, muss sich weiter schriftlich registrieren.




Aktuelles

Rundbrief November 2020

Liebe RuderkameradInnen und DrachenbootpaddlerInnen,

Die Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus trifft auch den

Freizeit- und Amateursport. Die Niedersächsische Verordnung sieht die Schließung

aller öffentlichen und privaten Sportanlagen vor. Sie gilt zunächst vom 2. bis 30. November.

Zugelassen bleibt nach aktuellem Stand die sportliche Betätigung im Rahmen des

Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen

Hausstandes. Voraussetzung ist das Vorliegen eines Hygienekonzeptes des Vereins.

Darin ist insbesondere zu regeln, wie Begegnungen von mehr als zwei Personen innerhalb

des Hauses ausgeschlossen werden.

Die Verantwortung zum Schutz seiner Mitglieder liegen beim Vereinsvorstand.

Wir werden deshalb unser Bootshaus für den Monat November schließen. Auf einer

virtuellen Vorstandssitzung am Dienstag werden wir uns über ein Hygienekonzept

beraten, das den Individualsport in dieser Zeit regelt und es kurzfristig veröffentlichen.

Wir danken herzlich Sabine Latarius für die Bereitschaft, das Amt der Hygienebeauftragten

des Verein zu übernehmen.

Der gemeinsame Putzdienst rund um das Bootshaus musste ja leider ausfallen. Umso

mehr freuen wir uns über die vielen einzelnen Aktionen, die unser Haus im Laufe

der letzten Wochen wieder „aufgehübscht“ haben: Die Tore sind gestrichen, Dachrinnen

gereinigt, Wege vom Unkraut befreit und vieles mehr. Dafür sagen wir allen Helfern

vielen Dank.

Wir wünschen allen Kranken gute Genesung und allen anderen weiterhin Gesundheit.

Mit rudersportlichen Grüßen

Jan Wurps, Reinhard Canenbley, Tom Peschel

Leer, den 01.11.2020