Zwei Landesmeistertitel für Leeraner Ruderer

Geschrieben von Henning. veröffentlicht in Nachrichten

Jugend-Vierer und Zweier qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb

Am vergangenen Wochenende fanden in Wilhelmshaven die Niedersächsischen Landesmeisterschaften der Jungruderer statt. Am Sonnabend hatten die jungen Aktiven mit einem starke Gegenwind und schwierigen Wasserverhältnissen auf der 3000 m Strecke zu kämpfen und nicht wesentlich besser erging es ihnen auf der Sprintstrecke am Sonntag.

Samuel Höing und Lauritz Heinze trotzen diesen widrigen Bedingungen jedoch und landeten gleich ein Überraschungserfolg. Im Jungen Doppelzweier (Jg.98/99) belegten sie einen unerwartet guten zweiten Platz. Hinter den klaren Favoriten aus Hann-Münden zeigten die beiden auf der 3000 m Strecke eine starke Leistung und erkämpften sich vor Hannover und Norden die Vize-Meisterschaft. Die Steuerarbeit der beiden war noch sehr verbesserungsbedürftig und so kann man es um so höher zu bewerten, dass die beiden Leeraner die anderen beiden Boote mit großem Abstand hinter sich ließen.

Im Sprint Rennen über 500 m wiederholten sie ihre gute Leistung und lösten damit das erste Ticket für den Bundeswettbewerb. Im Mixed Doppelvierer ( Jg.98/99) konnten Moritz Kampen, Edwin Vibil, Leonie Heuer, Wiebke Boelen, Stf. Josefine Dopp voll ihr Potential ausschöpfen. Mit technisch beeindruckender und kraftvoller Ruderarbeit gelang es ihnen, das Boot aus Braunschweig, das in Otterndorf gesiegt hatte, hinter sich zu lassen und mit 21 Sekunden Vorsprung die Landesmeisterschaft zu erringen. Imponierend war bei dem Vierer die konzentrierte Ruderarbeit und die Routine, mit der sie die Langstrecke bewältigten. Auch über die Sprintstrecke hatte der Vierer die Bugspitze vorne und den zweiten Niedersachsentitel.

Damit hat sich die Mannschaft ganz eindeutig für den Bundeswettbewerb in Wolfsburg qualifiziert.

Dort werden sich die Jugendlichen vom 28. Juni bis 1. Juli mit den besten Mannschaften Deutschlands messen. Der Ruderverein freut sich aber nicht nur über die zwei Landestitel und ihre Qualifikation für die ‚Deutschen‘ , sondern ist ebenso zufrieden mit dem Abschneiden der ganz jungen Aktiven.

Auf der allgemeinen Kinderregatta belegten Inke Buse und Inken Leggeri im Doppelzweier einen guten zweiten Platz . Ebenso waren Timo Janssen und Arne Könemann im Einer ganz vorne mit dabei. Die Nachwuchsarbeit des RVL zeigt damit gute Erfolge und setzt mit diesen Ergebnissen die Tradition des Rudervereins fort, bei der Jugend mit exzellenten Ergebnissen in der Ruderspitze dabei zu sein.

Impressionen

picasaView plugin: Could not load data from picasaweb.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren