Rundschreiben August 2012

Geschrieben von Henning. veröffentlicht in Nachrichten

Liebe RuderkameradInnen,

viele von Euch werden schon in den Urlaub gefahren sein und die anderen freuen sich natürlich auf das
Sommergrillen Donnerstag 2. August nach dem Rudern.

Hoffen wir, dass uns das herrliche Sommerwetter erhalten bleibt und wir einen ebenso schönen Abend auf der Terrasse erleben können wie bei Fokko Büttners Geburtstag. Er hat sich riesig gefreut über den Abend mit Euch an ‚seinem‘ Bootshaus. Nicht minder angetan war von dem Spendenergebnis an dem Abend – immerhin sind 400 € in den Glastopf gewandert. Zusammen mit dem Ergebnis seiner privaten Feier –aufgestockt durch Fokko selbst- werden wir den ‚Bootshausfonds‘ beträchtlich aufstocken können. In seinem Dank an alle schreibt Fokko „…ich danke für die gegebenen Spenden zum Erhalt unseres schönen und von allen geliebten Bootshauses. Ich danke allen, die mir an diesem Abend die Ehre gegeben haben.“ – Es ist schön, dass wir Mitglieder in unseren Reihen haben, die sich so mit dem RVL identifizieren!

Der Leistungssport und die Wanderfahrten sind in die Sommerpause gegangen. Ein schöner Tusch war aber vorher noch die Regatta in Emden, von der unsere Aktiven 7 Siege mitgebracht haben. Schön auch, dass eine ganze Reihe der Eltern dabei waren und sehen konnten, wie sich unsere Jüngsten in’s Zeug legen.

Unsere Nachwuchsarbeit findet – nach dem, was mir zu Ohren kommt – in Leer großen Anklang und erntet Bewunderung. Zuletzt zeigten sich Kuno Fischer und seine Frau –sie sind jetzt in ihr neues Haus am Hafenkopf eingezogen- beeindruckt von unseren jungen RuderInnen, wie sie ihre ersten Ruderschläge machen. Ein schönes Kompliment, das ich hiermit gerne an unsere AusbilderInnen und BetreuerInnen weitergeben möchte – verbunden mit einem herzlichen ‚Danke‘ für die aufwändige und zeitraubende Arbeit!

Inzwischen hat sich der Umgang mit dem ‚SCHILD‘ an der Schleuse eingespielt und die Fahrtregelung wird im Großen und Ganzen gut eingehalten. Prima und Danke! Und….weiterhin schön rechts fahren, links überholen und zu den Motorfahrzeugen Abstand halten.
Allerdings gibt es ärgerliche Ausnahmen: ein ‚Zweier ohne‘ von uns kollidierte mit einem Zweier vom Ruderclub. Grund: unsere Leute sind auf der falschen Seite gefahren. Das ist grob fahrlässig und nach der Satzung des Vereins haben die Verursacher für den Schaden zu haften. Auch, wenn es sich um Trainingsruderinnen handelt – alle, aber gerade diese, müssen wissen, wie man sich auf dem Wasser verhält!

Der Landessportbund hat derzeit eine größere Kampagne laufen zur Thematik „Missbrauch von Jugendlichen und Kindern“. Ich möchte sie nur insoweit weitergeben, dass ich darum bitte: Augen aufhalten und wenn Verdächtiges bemerkt wird, bitte vertrauensvoll den Vorstand darauf aufmerksam machen.

Die Regatta wirft ihre Schatten voraus. Es wird einige Neuerungen geben, die die Attraktivität erhöhen sollen, u.a. mehr Sprintrennen in der Hafenarena. Ansonsten sind wir gespannt darauf, wie das Meldeergebnis bei der ungünstigen Terminlage ausfallen wird (wg. der Olympia bedingten Verschiebungen mussten wir auf den 1./2. September ausweichen). Spannend wird auch, wie Leer die Parallelveranstaltungen bewältigt: Ruderregatta, Fest der Kulturen, Citylauf. Aber es ging einfach nicht anders und jetzt müssen wir da durch. Aber ich habe keine Sorge, dass unsere Ruderregatta wieder ein voller Erfolg wird. Voraussetzung dafür ist, dass alle mitspielen und den Regattastab um Heiner Buschmann tatkräftig unterstützen. Wie üblich treffen wir uns deshalb am Montag vor der Regatta zur

Regattavorbesprechung mit Jobverteilung
Montag 27.8. 20.00 Uhr im Bootshaus

Bitte merkt Euch den Termin vor, wir brauchen viele Hände! – Auch ist es zur Tradition geworden, dass wir am Freitagabend ein klein wenig ‚vorglühen‘ und uns auf die beiden heißen Tage einstimmen.

Bis dahin wird die Olympische Ruderregatta gelaufen sein mit einem großen Finale, dem Achter. Das sollten wir uns alle vormerken, sitzt doch unser Mitglied Filip Adamski im Deutschland Achter. Und es sieht ganz danach aus, dass wir Filip auf unserer Regatta begrüßen können – vielleicht medaillendekoriert. Auch erwartet Sandra einige ihrer früheren Kolleginnen, die jetzt im Nationalteam rudern.

Eine interessante Ankündigung: am 22. September findet in Emden die erste Regatta ‚Rund Emden‘ statt. Gefahren wird in Gig-Vierern. Gedacht ist die Veranstaltung für den Breitensport! Also überlegt mal, ob ihr nicht daran teilnehmen wollt – für die ‚Nicht-Profis‘ und die Anfänger im Leistungsrudern eine schöne Herausforderung. Später werden ähnliche Veranstaltungen in Groningen, Appingedam und in Leer (einmal ‚ Rund Hafen‘) stattfinden – also ein ‚Grand Prix‘ für den Breitensport!

Termine August

  • 29.Juli famila Drachenboot Cup vor dem Bootshaus
  • 2. August RVL Sommergrill (nach dem Rudern)
  • 27. August Regattavorbesprechung
  • 31. August Regattaeinstimmung (ca. 19.00)
  • 1./2. September Ruderregatta

Genießt die Sonne und das Rudern und…..den Urlaub!……….und freut Euch auf die Regatta

Für den Vorstand

Dr. H. Dreesmann

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren