Erfolgreiche Ruderer beim Bundesfinale in Wolfsburg

Geschrieben von Henning. veröffentlicht in Nachrichten

Nachwuchs des RVL in der deutschen Spitze

Ausgezeichnete Ergebnisse konnte am vergangenen Wochenende die jüngste Garde des Rudervereins Leer in Wolfsburg auf dem Allersee feiern. Auf dem 44. Bundesfinale in Wolfsburg der 13/14 jährigen Ruderer, den „Deutschen Meisterschaften“ der Kinder, lieferte die Equipe des RVL bei über 1000 Teilnehmern kämpferische Auftritte ab und sorgte für spannende Rennen.

Nach erfolgreicher Expedition zum Bundesfinale glücklich wieder am heimischen Bootssteg: Silke Janssen, Iggo Bruhns, Jutta Gerking als Trainer und Betreuer, Wibke Boehlen,Lauritz Heinze, Moritz Kampen, Leonie Heuer, Edwin Vibil, Josefine Dopp,Samuel Höing und Vereinsvorsitzender Dr. Helmut Dreesmann (v.rechts n. links)

Im Mixed Vierer konnten die Niedersachsenmeister vom RVL Moritz Kampen, Edwin Vibil, Leonie Heuer, Wiebke Boelen, Stf. Josefine Dopp über die Langstrecke von 3000m am Sonnabend die 4 Konkurrenzboote hinter sich lassen und einen ersten Sieg einfahren. Über die 1000m Strecke erreichten sie dann am Sonntag einen hervorragenden 3. Platz. Bei der Zusammenrechnung der Zeiten aller 21 gestarteten Boote belegte die RVL Crew damit einen unerwartet guten sechsten Platz. Die Mannschaft ging in ihren Rennen erstaunlich routiniert und mit technisch anspruchsvoller Ruderarbeit zur Sache und ließ u.a. die Mannschaften aus Rheinland-Pfalz, Bayern, Sachsen und Berlin hinter sich. Die kämpferische Leistung dieser Mannschaft lässt hoffen, dass sie im nächsten Jahr in die Medaillenränge fahren kann.

Im Jungen Doppelzweier erreichten Samuel Höing und Lauritz Heinze über die 3000m Distanz einen 3.Platz hinter Hamburg und Berlin aber vor Bremen und Mecklenburg- Vorpommern. Nach dem 1000m Rennen landeten sie in der Gesamtwertung auf einem guten 11.Platz von 24 Booten. Ein achtbarer Erfolg für die junge Mannschaft, die aus der Leichtgewichtsklasse kommt und sich aufgrund ihrer hervorragenden Technik und Kondition gegen viele Schwergewichts-Mannschaften durchsetzte.

Insgesamt waren Iggo Bruhns und Jutta Gerking als Trainer mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Beide Boote reihten sich in die Reihe der Besten von Deutschland ein und sorgten dafür, dass im Ländervergleich Niedersachsen einen guten 3.Platz belegen konnte.

Nachdem der Ruderverein am Dienstag die Teilnehmer und Medaillengewinner der Deutschen Juniorenmeisterschaften mit einem Empfang ehrte, kann der Ruderverein mit einer gut aufgestellten Truppe in die Herbstregatten gehen und sich auf die Heimatregatta am 1./2. September in Leer freuen.

Impressionen:

picasaView plugin: Could not load data from picasaweb.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren